Escape Europe – Kurdische Jugendliche machen sich stark für mehr Mitspracherecht an der europäischen Flüchtlingspolitik!

 

Das Thema „Flucht und Vertreibung“ betrifft junge Kurd_innen in Deutschland sehr direkt. Viele junge Menschen, die bei KOMCIWAN e.V. aktiv sind, haben eigene Fluchterfahrungen. Andere haben Verwandte im Irak oder in Syrien, welche in den letzten Jahren zu Flüchtlingen geworden sind. Durch die im Jahr 2014 steigende Zahl an Asylsuchenden in Deutschland und in der EU und dem erstarken von populistischen Bewegungen kommt es  immer häufiger zu Situationen, in denen Geflüchteten offener Hass entgegenschlug.

Mit unserem Projekt zeigen wir nicht nur Solidarität mit Flüchtlingen, sondern informierten uns fundiert zur europäischen Flüchtlingspolitik und traten mit Expert_innen und Entscheidungsträger_innen auf diesem Gebiet in einen strukturierten Dialog. Wir „empowerten“ junge Menschen, insbesondere solche mit eigener Fluchterfahrung und unterstützen sie dabei ein selbstverantwortliches Leben führen zu können. Ihr Eintreten für eine humane Flüchtlingspolitik in Europa soll in Politik, Verwaltung und Jugendhilfe stärker berücksichtigt werden!

Die Jugendlichen erkunden im Rahmen von drei bundesweiten Bildungsmaßnahmen europäische Aspekte der Flüchtlingspolitik und ihre Auswirkungen auf das Leben von jungen Flüchtlingen und ihren Familien und dokumentierten ihre Ergebnisse im Rahmen von zwei Filmen und einem Theaterstück.