DV/MV-2015

MIT FRISCHER ENERGIE IN DIE ZUKUNFT

28. Mitglieder- und Delegiertenversammlung vom Kurdischen Kinder- und Jugendverband KOMCIWAN e.V.

In diesem Jahr fand die 28. Mitglieder- und Delegiertenversammlung von KOMCIWAN in der djo-Jugendbildungsstätte in Bad Herrenalb im „Ferienhaus Aschenhütte“ statt.

Vom 03.04-05.04.15 wurde fleißig berichtet, beschlossen und diskutiert, beginnend mit den Finanzen. Kathrin König von der KOMCIWAN-Geschäftsstelle in Berlin stellte den Finanzbericht für das Jahr 2014 und anschließend den Haushaltsplan für 2015 vor, gefolgt von den Tätigkeitsberichten der lokalen Vereine und Arbeitsgruppen. Ausgetauscht wurde sich über das erste Jahresmotto 2014 -„Keine Grenzen- Wir sind ein Volk!“- und das Motto des aktuellen Jahres:

Wege in die Freiheit? Grenzenlos willkommen“

Auch wurde die Arbeitsgruppe Aachen aufgelöst, während Derya Etdöger, Bejna Kisabacak und Dersim Parmaksiz als Zusammenschluss von Einzelpersonen und Delegation für die nächste Versammlung anerkannt wurden.

Im Gedenken an sowohl den 100. Jahrestages des Genozids an den Armenier_innen, Assyrer_innen, Chaldäer_innen, Pontosgriech_innen und Jezid_innen als auch an die Gefallenen der kurdischen Freiheitsbewegung wurden Schweigeminuten gehalten. Vor der Mitgliederversammlung hat der KOMKAR-Bundesvorsitzende Rohat Geran ein Grußwort gehalten, in dem er sich bei KOMCIWAN für die gute Zusammenarbeit, die bedeutenden Bemühungen im Sammeln von Spenden für Flüchtlinge in Kurdistan sowie den entscheidenden Beitrag zur Partizipation kurdischer Jugendlicher in der deutschen Gesellschaft bedankt hat.

Der neue Bundesvorstand

Nach dem Tätigkeitsbericht und der Entlastung des Bundesvorstandes der vergangenen Legislaturperiode wurde der neue Bundesvorstand gewählt: Bundesvorsitzender ist Laser Etdöger, Sozialwissenschaftler aus Osnabrück, stellv. Bundesvorsitzende sind Derya Etdöger, Medizinstudentin aus Marburg, und Serhat Etdöger, Medizinstudent aus Aachen, Schatzmeister ist Ronas Karakas, Mathematikstudent aus Aachen und die Beisitzer sind Bawer Etdöger, Schüler aus Bremen, Rojan Bicer, Schüler aus Heidelberg, Gulhat Etdöger, Studentin der Erziehungs- und Sozialwissenschaften aus Vechta, Berivan Bektas, Lehramtsstudentin aus Essen, Hevi Sari, Studentin der Politikwissenschaften aus Hamburg und Sertac Uyar, ausgebildeter operationstechnischer Assistent aus Berlin.

,,Mit so vielen jungen Mitgliedern im Bundesvorstand sind die Weichen auf eine erfolgreiche Zukunft und einen gelungenen Generationswechsel gestellt.“ erklärt Laser Etdöger, ,,Ich freue mich auf ein produktives Jahr im Bundesvorstand!“

Als Kassenprüferinnen werden in diesem Jahr Rojîn Cengiz, Özlem Susan sowie Duygu Etdöger fungieren. Das neue Schiedsgericht besteht aus Rohat Geran, Sidar Alabay, Dilan Küçük, Seyran Disci und Harivan Salih.

Leider musste Abschied von zwei langjährigen Mitgliedern genommen werden. Rohat Geran, von 2006 bis 2014 ohne Unterbrechungen im Bundesvorstand, hat sich auf Grund seiner Tätigkeit als Bundesvorsitzender bei KOMKAR zurückgezogen und wurde zu einem Ehrenmitglied erklärt und Sidar Alabay, zwischen 2010 und 2014 im Bundesvorstand aktiv, hat eine Pause angekündigt. Vielen Dank für all die gemeinsamen Jahre!

Das erste Mal KOMCIWAN Young

Die Sommer- und Winterakademie wird es auch in diesem Jahr geben, die Orga-Teams wurden gebildet und über Vorschläge für den Inhalt diskutiert. Auch Ihr seid eingeladen, bei der Durchführung einer dieser Akademien mitzuwirken oder Vorschläge abzugeben.

Neben der Sommer- und der Winterakademie wird im Mai dieses Jahres die erste KOMCIWAN Young-Akademie für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren im „Haus Emsen“ bei Hamburg stattfinden. Vom 23.05-25.05.2015 können nun auch unsere jüngeren Mitglieder an Seminaren und Workshops teilnehmen und werden dabei gewiss viel Spaß haben. Weiterhin wurde die neue AG Archivierung vorgestellt und es konnten bereits Mitglieder für diese gewonnen werden.

Besonders erfreut sind wir über die vielen jungen Teilnehmer und laden alle herzlich dazu ein, an den nächsten Versammlungen teilzunehmen!

Wir hoffen auf ein weiteres Jahr voller Aktivitäten und Projekte und wünschen dem neuen Bundesvorstand viel Erfolg in der kommenden Legislaturperiode.