Archiv der Kategorie: NEWS

„Refugees Welcome“ – Veranstaltung in Leer, Ostfriesland – KOMCIWAN Leer begleitet mit Musik

„Refugees Welcome“ – Veranstaltung in Leer, Ostfriesland – KOMCIWAN Leer begleitet mit Musik

Am Freitag, den 12. Juni 2015, fand im Leeraner Kulturspeicher eine Willkommensveranstaltung für Flüchtlinge statt. Die Idee zur Veranstaltung resultierte aus den aktuellen Krisen auf der Welt, welche viele Menschen dazu zwang, aus ihrer Heimat zu fliehen. Das Ziel dieser Veranstaltung war es, den geflüchteten Menschen zu zeigen, dass sie hier im Landkreis Leer willkommen sind. Die Veranstaltung war aufgebaut mit einem Wechsel zwischen kurzen Vorträgen und kurdischer Musik der Musikgruppe Koma Kulîlkên Kurdistan, der Arbeitsgruppe des kurdischen Kinder- und Jugendverbandes KOMCIWAN e.V. in Leer und des Vereins HEVALTÎ – Freunde der Kurden in Ostfriesland e.V. „Refugees Welcome“ – Veranstaltung in Leer, Ostfriesland – KOMCIWAN Leer begleitet mit Musik weiterlesen

KOMCIWAN beim Empfang von Bundespräsident Gauck

 

Bundespräsident Joachim Gauck empfängt den Kurdischen Kinder- und Jugendverband KOMCIWAN e.V.

Empfang bei Bundespräsident Gauck

Freitag, den 05.06.2015, Schloss Bellevue, Berlin

250 ehrenamtlich engagierte Jugendliche verschiedener Organisationen in Deutschland wurden heute im Schlosspark Bellevue von Bundespräsident Joachim Gauck empfangen und gewürdigt.
Wir hatten die Gelegenheit uns und unsere Arbeit am Tisch dem Präsidenten vorzustellen. Wir stellten unseren Verband als die erste Migrantenjugendselbstorganisation in Deutschland vor und als eine der ersten Migrantenorganisationen, welche die geschlechterquotierte Doppelspitze einführte, da uns eine Gleichberechtigung von Frauen und Männern sehr wichtig sei und wir uns dafür in der Gesellschaft einsetzten. „Die Frauen kämpfen bei den Kurd_innen ja auch am stärksten“, fügte der Bundespräsident lächelnd hinzu.
KOMCIWAN beim Empfang von Bundespräsident Gauck weiterlesen

Roj bas Frühling

ROJ BAS Frühling – Ein musikalisch-tänzerischer Abend!


Roj bas Frühling

Osnabrück, den 01.05.2015

Unter dem vorgestrigen Motto des Events „ROJ BAS Frühling“ veranstalteten engagierte Studierende, das Ausländerreferat der Universität OsnabRoj bas Frühlingrück, die Initiative des EXIL e.V.´s FreiZeit für Flüchtlingskinder und der kurdische Kinder- und Jugendverband KOMCIWAN e.V. ein Benefizkonzert mit Live-Musik zu Gunsten der Geflüchteten Menschen aus Kurdistan, Syrien und dem Irak.

Roj bas Frühling weiterlesen

PE zum 1. Mai

 

Für Gerechtigkeit und Frieden auf die Straße!

Tag der Arbeit – damit assoziieren wir heute den 1. Mai. Erstmals 1856 durch eine Massendemonstration zur Durchsetzung des 8-Stunden-Tags in Erscheinung getreten und 1889 offiziell proklamiert, dient er bis heute als Kampftag der Arbeiterbewegung, an dem diese die Arbeit niederlegt, um für ihre Rechte, Frieden, Gerechtigkeit und eine humane Welt einzustehen.

PE zum 1. Mai weiterlesen

PM zum Genozid von 1915

 

100 Jahre Verleugnung – Es war Völkermord

Berlin, den 19.04.2015

„Aghet“, die Katastrophe, wie die Armenier den an ihnen verübten Völkermord von 1915/16 bezeichnen, jährt sich am 24. April 2015 zum hundertsten Gedenktag. 1,5 Millionen Armenier_innen, Aramäer_innen, Assyrer_innen, Chaldäer_innen, Pontosgriech_innen und Ezid_innen wurden damals im Osmanischen Reich deportiert und ermordet.

PM zum Genozid von 1915 weiterlesen

PE zum türkischen Kindertag

Aufruf zum Boykott des türkisch-nationalistischen Feiertags

Berlin, den 18.04.2015

Am 23. April konstituierte sich die von General Mustafa Kemal gegründete nationale Großversammlung der Türkei in Ankara. Seitdem wird dieser Tag in der Türkei offiziell als Feiertag der Nationalen Souveränität und des Kindes zelebriert.

Jahr für Jahr werden Militärparaden und so genannte ,,Kinderfeste“ organisiert, mit dem Ziel, diesen Tag in der Öffentlichkeit als internationales Fest der Kinder darzustellen. Jedoch trügt der Schein, da dieser Tag nichts mit dem propagierten friedlichen Charakter zu tun hat, den er angeblich haben soll. Vielmehr fungiert er als Symbol der Assimilationspolitik seitens des türkischen Staates, welche sich gegen jede andere Ethnie richtet. Eine Politik, die kurdischen, griechischen, armenischen oder weiteren nicht-türkischen Kindern deutlich macht, dass ihre Identität in der Türkei nicht willkommen ist und nicht ausgelebt werden darf. PE zum türkischen Kindertag weiterlesen