Archiv der Kategorie: JAHRESMOTTO

JAHRESMOTTO 2018

2018 „30 Jahre KOMCIWAN!

Als im Jahr 1988  in Bremen ein kleiner kurdischer Jugendverband gegründet wurde, konnte wohl niemand vorhersehen, dass KOMCIWAN nach so vielen Jahren immer noch, und aktiver denn je arbeit. Unser Verband ist heute bundesweit aktiv und wird vom Jugendministerien und privaten Stiftungen in seiner Arbeit unterstützt. Außerdem gibt es KOMCIWAN bereits seit vielen Jahren auch in anderen europäischen Ländern.

Mit unseren vielseitigen kulturellen, bildenden und jugendpolitischen Angeboten eröffnen wir vielen Jungen Menschen Möglichkeiten, sich selbst zu verwirklichen und dabei über sich selbst hinauszuwachsen.

Natürlich wollen die Gelegenheit nutzen, unseren Verband  und seine Errungenschaften gebührlich zu feiern. In Arbeit ist bspw. eine Jubiläumsbroschüre, in der unsere Aktiven und Weggefährten zu Wort kommen und ein paar alte Fotos zu neuem Glanz kommen werden.

Aber natürlich wollen wir auch zusammen mit allen unseren Freund_innen feiern! Dafür wird sich Gelegenheit bieten im Rahmen unseres Zukunftsforums „Vision Europa 2030“. Am 13. Oktober 2018 in der Kulturambulanz in Bremen werden wir am Nachmittag Vertreter_innen aus Politik und Gesellschaft dazu einladen im Rahmen eines World Cafe’s Herausforderungen zu diskutieren, die jugendliche Migrant_innen heute beschäftigen. Danach laden wir alle ein, gemeinsam mit uns das bereits Erreichte und unseren Verband mit verschiedenen Darbietungen und einer Bühnenshow hochleben zu lassen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten 30 Jahre!

 

JAHRESMOTTO 2015

2015 „Wege in die Freiheit? Grenzenlos Willkommen

Da wir uns schon immer, aber insbesondere seit dem Sommer 2014 aufgrund der aktuellen Situation in Kurdistan und der PEGIDA- Demonstrationen, intensiv mit der Problematik FLUCHT beschäftigen, empfinden wir das genannte Thema als Jahresmotto für 2015 sehr passend.
Um die Verbandsarbeit, gerichtet auf das Jahresmotto, strukturierter zu gestalten, hat die Arbeitsgruppe zum Jahresmotto ein 4A Konzept erstellt. Dieses Konzept teilt die Bearbeitung des Jahresmottos in 4 Phasen ein.
Die erste nun begonnene Phase ist die Aufklärungsphase. Hier seid ihr aufgefordert, auf lokaler Ebene eure Mitglieder zum Thema Flucht aufzuklären und zu sensibilisieren. Wichtig ist die gemeinsame Ausarbeitung der Inhalte. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

JAHRESMOTTO 2014

2014 „Keine Grenzen — Wir sind ein Volk!“

Unser Jahresmotto 2014 bezog sich einerseits auf den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Für die Bevölkerung in der Deutschen Demokratischen Republik und jener in der Bundesrepublik Deutsch­land war die künstlich geschaffene Gren­ze jahrzehntelang ein Symbol der Berau­bung von Freiheitsrechten. Durch die 1961 gebaute Mauer wurden Menschen viele Jahre voneinander getrennt.

Gleichzeitig lenkten wir unser Augenmerk auf die politische Situation der kurdischen Bevöl­kerung im Nahen Osten, wo Fami­lien seit Jahrhunderten durch Grenzen ge­trennt sind. „Grenzen bestehen nicht nur geographisch oder politisch, sie existieren auch in unseren Köpfen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, diese zu durchbrechen“.

Viele spannende und innovative Projektideen wurden unter dem Jahresmotto in unseren Gliederungen realisiert. Einen kleinen Eindruck davon erhaltet ihr in unserer Broschüre.

Download the PDF file .